Wuza on tour!
  Startseite
  Archiv
  Dinge
  Things to do before I die
  Tests- Ergebnisse
  Me hat sich befragt^^
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Der Maik und sein Senf
   Page von dem Tanni-Bunny^^
   Guckööön, is ne Freundin von miiir!^^
   Wer hätts gedacht, auch ne Freundin ;-)

http://myblog.de/tear-from-hell

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
long time ago...

ich öffne mich wiedermal zu weit. jetzt weiß er dinge die er nicht wissen soll. es ist ein anregendes gespräch, es ist einfach so passiert.
ich habe erfahren das er mich früher toll fand. ich ihn auch. das gibt mir kein gutes gefühl, denn es bedeutet das etwas hätte sein können, was nie passiert ist. ich mag ihn immernoch, die ganze zeit, auf eine komische art. ich weiß nicht was ich denken soll, dabei bin ich doch schon längst fertig damit, dachte ich.
für jeden wäre die sache klar: vergangenheit. für mich wühlt das alles wieder auf, ob ich will oder nicht.
ich habe meine alte liebe und im moment begehrt eine noch ältere liebe wieder auf. das kann, das DARF nicht sein.

was denke ich mir überhaupt bei all dem kram, er meint doch sicher die hälfte von allem auch nur so, weil die zeit es zulässt.
ich wusste nie woran ich bin, nie. jetzt weiß ich es wieder nicht, weil ich es zulasse.

tja, jetzt muss ich mir die augen öffnen lassen
5.2.11 02:00


Werbung


und wenn du denkst es geht nicht mehr...
ist auch tatsächlich niemand mehr online mit dem man reden könnte.
14.4.10 23:44


es ist erstaunlich...

ich sitze hier und habe nichts besseres zu tun als andere blogs zu lesen. von allen guten geistern verlassen. ich sitze hier und gaukle mir selbst vor mein leben hätte einen sinn. im nächsten atemzug wird mir klar: so ist es nicht.
er ist nicht der sinn meines lebens. er ist weg, mit freunden. ich sitze hier und warte auf eine annehmbare bettgehzeit und eine leere colaflasche. fast erfolgreich.
ich lese andere blogs, dabei steht mir die welt offen. ich könnte sinnvolle dinge tun. an meinem studium arbeiten, zocken. ich könnte sogar versuchen die welt zu retten. statt dessen sitze ich hier und bewundere die literarischen ergüsse vollkommen fremder menschen. manche haben ein fragwürdiges lebensziel, andere haben einfach ein leben.
eigentlich wollte ich die welt mit anderen gedanken belustigen. diese passen nicht ins schema. scheint als müsste ich sie verdrängen, bis zu einem anderen eintrag.
10.4.10 00:36


1 monat...

es ist einen monat her das es passiert ist. erschreckend wie schnell alles wieder normal geworden ist. schon ist es wieder für immer. schon ist das vertrauen wieder da. ich bin zu naiv. bis ich wieder hinfalle.

ein kurzer eintrag um zu zeigen das ich noch lebe. vielleicht merkt es ja jemand.
7.4.10 22:35


nicht für immer

vermutlich habe ich einen fehler gemacht. natürlich habe ich das. ich sehe es nur nicht ein und ich werde weitermachen. er hat einen fehler begangen indem er mir nicht vertraut hat. gut, er hat etwas gefunden, dadurch wirkt es gerechtfertigt. ist es aber nicht.
gestern morgen dachte ich zum ersten mal das es vielleicht nicht für immer ist. ich konnte nicht wieder einschlafen als er aufstand um ins wohnzimmer zu gehen. ich musste aufstehen und ihm folgen. mir war unwohl bei dem gedanken das er wieder alleine mit meinen sachen wäre. ein schreckliches gefühl. ich konnte ihn nicht ansehen. ich konnte nicht nett zu ihm sein. mal was ganz anderes.
ich weiß nicht ob ich hass verdient habe oder er.
ich bin jedenfalls gespannt wie lange es gut geht. es hält wohl nicht für immer...
7.3.10 22:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung