Wuza on tour!
  Startseite
  Archiv
  Dinge
  Things to do before I die
  Tests- Ergebnisse
  Me hat sich befragt^^
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Der Maik und sein Senf
   Page von dem Tanni-Bunny^^
   Guckööön, is ne Freundin von miiir!^^
   Wer hätts gedacht, auch ne Freundin ;-)

http://myblog.de/tear-from-hell

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
schenk mir eine sekunde, damit ich meiner welt beim zerbrechen zusehen kann.
schenk mir eine sekunde, damit ich ihn retten kann.
schenk mir ein leben, um des lebens willen.
schenk mir ein leben, um ihn retten zu können.



ach, ist doch auch egal
15.9.08 23:52


Werbung


ich überrasche mich selbst. was bin ich nur für ein mensch geworden?! das wichtigste wesen in meinem leben ist gestorben und ich lebe weiter. ich habe nur ein bisschen geweint und nur ein bisschen getrauert. eigentlich ist es mir die meiste zeit egal.
es ist hart mir das einzugestehn, aber ich denke selten an ihn und daran das er tot ist. ich kann darüber reden ohne in tränen auszubrechen. diese kaltblütigkeit hätte ich nicht von mir erwartet. meine welt hätte zusammenbrechen müssen. ich müsste am boden liegen und denken das es nie wieder bergauf geht, das alles keinen sinn mehr hat. ich müsste trauern, schlafstörungen kriegen und mich in den schlaf weinen. stattdessen ist alles wie immer. am telefon hab ich mir das weinen verkniffen als ich es erfahren habe. nachher war ich kurze zeit erschüttert aber das hat sich relativ schnell gelegt.
was ist mit mir los? habe ich es so weit getrieben das ich nicht mehr richtig trauern kann? das mir selbst sowas nichts mehr ausmacht? ich bin ein schlechter mensch. definitiv. und falls ich doch nicht schlecht bin, so bin ich wenigstens tot. es herrschen keine gefühle mehr in mir. es ist mir einfach egal.
ich träume von ihm, wie immer, als wäre nichts gewesen. ich träume mein leben. wenn ich dann wach werde und merke das er nicht mehr existiert, macht es mir gar nichts. er ist halt einfach nicht mehr da, passiert, kommt vor, jeden tag.


und vielleicht ist doch alles meine schuld...
ich bin gegangen.
es ist anmaßend zu denken ich wäre wichtig genug gewesen um schuld sein zu können.
18.9.08 00:36


is schon ne dolle sache
wirklich fein
und ich weiß nichtmal was es ist
es ist nichts und es war auch nie etwas
so schnell geht eine ära zu ende, sang und klanglos
die nächste beginnt bald
vielleicht auch nicht
es ist verwirrend
neue eindrücke
alte rückblicke
es gibt formen die vorgeben zu verstehen
"musst du halt nächstes jahr mitkommen"
"kannste mitnehmen oder wir gucken den nochmal zusammen"
hätte ich damals gewusst das du lügst... ich hätte ihn mitgenommen.
ich kann keine bühnen mehr sehen, es gibt autos die ich nicht mehr sehen kann, filme die ich nicht mehr gucken kann, namen die ich nicht mehr hören will, bilder die ich nicht sehen sollte.
ihr habt mich beeinflusst und ich bete das mich niemand mehr so beeinflussen wird
niemand
bald werde ich einen schritt weiter gehen
heuchler, du wirst es sehen
sie sagen das sie sich freuen mich zu sehen
es gibt menschen die sie nicht mögen, dabei kennen sie sie nichtmal
wo sind wir da nur hingeraten
wenn ihr es nicht tut, ich werde es auch nicht tun
vermutlich nie
es sind noch 2 minuten
er sucht eine verbindung
alle 3 sekunden stirbt ein mensch
darüber reden wir besser nicht
was ist schon real?
eine endlose aufzählung von gedanken die den kern nicht berühren
ende.
25.9.08 00:01


jetzt bin ich extra nochmal hier um zu sagen:

rrrrrr der jaensch ist schon ne verdammt geile sau.
sie sind alle so lustig und unbeschwert, ich kann nicht mitreden, aber ich kann mitlachen.
allgemein hab ich an sich eher still da gesessen, als wäre ich gar nicht da. scheinbar war ich wirklich nicht da, bis ich irgendwann mal die kat gefragt hab ob wir reden wollen. dabei hatte ich bei ihr schon beim ersten mal sehen eher das gefühl das sie mich nicht mag. naja, ich denke ich muss alle noch eine ganze weile sehen bis ich mich integriert hab. manche machen es einem leicht, andere eher nicht.
der daniel ist schon interessant. wir haben leider nicht gesprochen, aber ich hab ihn beobachtet. die paar mal die sich unsere blicke getroffen haben hab ich erstmal gesehen wie schön seine augen sind. zumindet im dämmerlicht der kneipe.
naja, ich weiß auch nicht, ich hab ihn im icq geaddet aber ich schreib ihn nicht an und er mich auch nicht. er sieht mit kurzen haaren gar nicht so schlimm aus wie ich dachte. trotzdem schade das er sich die langen haare abgeschnitten hat ;-)

nunja, ich werd dann jetzt doch mal schlafen. mal schauen was die zukunft bringt. sieht aus als würde ich bald mal zu einem asp konzert gehen, den wollt ich schon immer mal sehen, aber bis wir ausm arsch kamen war meist alles ausverkauft. wär ja auch zu nah gewesen... man geht ja eher hin wenn man vorher noch 100 km bis zur matrix fahren muss... das wär ja früher viel zu einfach gewesen. woah
26.9.08 00:37


fabi.
potenzial.
soviel sei schonmal verraten...
ziehmlich eindeutig das es einseitig ist, aber das is ja auch egal an sich. er ist der mensch bei dem ich aufm geburtstag war ohne ihn zu kennen, jetzt kennen wir uns schon eher. wir sind bekannte.
ich bin aber nichtmehr mit ins nachttheater gegangen, ich geh jetzt eher mal ins bett und lass mir dann erzählen wies war. um 1:20 noch 7 euro eintritt zahlen um dann 3/4 müde da zu stehen und leute zu beobachten... ne, so dicke hab ichs dann auch nicht.
jetzt bin ich so "auf einem bein kann man nicht stehen" und sollte wohl eher ins bett gehen bevor ich doch noch den alk aus der ecke hol, der steht sogar noch hier aufm tisch. ne, ich muss schlafen, denn mein körper sagt mir das er trinken will
27.9.08 02:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung